Future Trade
Future Trade

Rohstoffanlagen

Der Begriff "Commodities" bezeichnet jene Rohstoffe, die zum Konsum und zur Weiterverarbeitung dienen. Diese werden grundsätzlich in zwei Kategorien eingeteilt: nicht erneuerbare Rohstoffe wie zum Beispiel Metalle oder fossile Brennstoffe sowie erneuerbare Rohstoffe wie zum Beispiel Getreide, Vieh, Kaffee oder Zucker. Solche Rohstoffe werden in klar definierten Mengen und Qualitäten an Warenbörsen international gehandelt.

Durch die Beimischung von Rohstoffderivaten kann eine Diversifikation zu traditionellen Investment-Portfolios erreicht werden, da Rohstoffe nicht nur untereinander günstige Diversifikationseffekte aufweisen, sondern auch im Vergleich zu traditionellen Anlagekategorien wie Aktien, Obligationen oder Geldmarktinstrumenten.

Der Beizug der Future Trade AG gibt Ihnen die Möglichkeit, unter Berücksichtigung der vorhandenen Risiken, einen Teil Ihres Portfolios (Risikokapital) zur Diversifikation an den Rohstoffmärkten einzusetzen.